100 Tage Rückgaberecht
3 Jahre Garantie

Wir versenden
noch heute

Bestellen Sie innerhalb
8 h 45 m

 

 
 

 

Verrücktes aus und rund um den Drucker

 

 Teil 1: Platzsparend – Der Drucker ohne Papierfach

 

Ein Drucker ohne Papierfach namens Stack - Diese Innovation stammt vom schweizerischen Industriedesigner Mugi Yamamoto, der mit seiner Erfindung erfolgreich am James Dyson Award 2013 teilgenommen hat.

 

 

Stack - der platzsparende Drucker

Bei dem Drucker ohne Papierfach treffen Sie die Entscheidung, wie viel Papier der Drucker zur Verfügung hat. Bieten Sie ihm einen riesigen Stapel ider eger eub "Papier-Stäpelchen" zur Nutzung an? 

 

 

 

Besonders in kleinen Büros sind platzsparende Drucker wichtig und von Vorteil. Wer sich auf dem Bild wiedererkennt, weiß wovon die Rede ist! 

Der Drucker wird auf den Papierstapel gesetzt und arbeitet sich dann sozusagen von oben nach unten durch. Dabei zieht er ein Blatt Papier nach dem anderen vom unteren Stapel ein, bedruckt es mit Tinte und legt es auf seiner Oberseite wieder ab, wo ein neuer Stapel aus bedrucktem Papier entsteht. Durch das Weglassen des Papierfaches ist Stack sehr klein und somit leicht und einfach zu transportieren.

 

Er nimmt nicht viel Platz ein und jeder Druckernutzer kann selbst festlegen, wie groß das „Papierbuffet“ sein soll, andem sich der Drucker satt fressen kann – denn es bleibt ja jedem Nutzer selbst überlassen, auf wie vielen Blatt Papier Stack sitzt.

 

Bei der Entwicklung hatte Yamamoto die Intention den Platz zu reduzieren, den ein Drucker auf dem Schreibtisch einnimmt. Dafür hat er ganz einfach das Größte Bauteil - Die Papierkassette - weg gelassen. Dadurch wirkt der Drucker so kompakt und gleichzeitig spart man sich das ständige Nachfüllen von Papier - Sehr praktisch, finden wir.

Allerdings muss bei dieser innovativen und auch materialsparenden Idee darauf geachtet werden, dass der Papierstapel sehr gerade und akkurat ausgerichtet ist. Man weiß nicht sicher, was passieren würde, wenn in dem Stapel nicht jedes Papier direkt über dem anderen liegt. Des Weiteren müsste dafür gesorgt werden, dass sich kein Staub auf dem Papierstapel ablagert, der sonst für Verschmutzungen bzw. Verfärbungen sorgen könnte.

 

Ohne den schützenden Korpus ist der Drucker auch anfällig für das Einwirken anderer Umweltfaktoren. Stack bietet dennoch eine elegante und platzsparende Variante im Vergleich zu herkömmlichen und meist unförmigen Druckern – und beweist: „weniger ist [manchmal wirklich] mehr“.

 

 Stack - Drucker ohne papierfach

Geballte Technologie auf engstem Raum. In diesem kompakten Drucker haben sogar alle vier Tintenfarben Cyan, Magenta, Gelb und Schwarz ihren Platz. 

 

Sie haben Lust auf weitere interessante Innovationen oder Neuigkeiten? In den kommenden Wochen werden wir an dieser Stelle weitere Texte zum Thema „Verrücktes aus dem und rund um den Drucker“ veröffentlichen. Schauen Sie unbedingt wieder vorbei!

 

Hier eine Vorschau der folgenden Themen:

 

  • Zwölfjährige entwickelt Kunst aus dem Drucker

 

 

Vielen Dank an den Erfinder Mugi Yamamoto (www.mugiyamamoto.com), der uns die Bilder von "Stack" zur Verfügung stellt. 

 

 

 
 

 

 

Bildquellen:

 

© gemenacom - Fotolia.com © Mugi Yamamoto - mugiyamamoto.com